Gestartet sind wir trotz des späten Matchbeginns um 20:45 Uhr gut. Der Wille zu gewinnen hat unsere Motivation bestimmt. Die Energie war hoch und das System funktionierte gut. Wir erarbeiteten uns im ersten Satz einen Vorsprung, den wir dann nimmer aus der Hand gaben. Der Schiedsrichter pfiff in diesem Satz einige Pässe von uns ab, die er dann im zweiten Satz bei den anderen abpfiff.

Im zweiten Satz haben wir den Start verschlafen. Als die ersten 10 Punkte vorbei waren, kamen wir wieder ins Spiel und konnten aufschliessen. Wir kämpften uns bis 20:22 heran. Doch dann fehlte uns die letzte Effizienz und wir verloren den Satz doch noch.

Im dritten Satz haben wir konstant gespielt. Uns fehlte aber der letzte Feinschliff, was uns schlussendlich den Satz kostete. Im nächsten Satz machte uns die Rotation Läufer 1 Probleme. Wir kassierten zwei kleinere Serien. Da half nicht einmal mehr, dass unsere Mitten besser ins Spiel fanden. Wir verloren den vierten Satz leider wieder.

Auch wenn wir verloren hatten, war unsere Stimmung nicht schlecht, weil es ein interessantes Spiel war, indem wir gekämpft haben und alle zum Einsatz kamen. Und weil am Schluss alle ein Biberli erhielten.  😊

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner