Die Gerüchteküche brodelte und die Spannung stieg immer weiter: Wird der STV St.Gallen in die Nationalliga A aufsteigen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Aussenstehende, sondern auch Spieler:innen, Vereinsmitglieder und Funktionär:innen – Kurzantwort, ja der STV St.Gallen Volleyball spielt ab der kommenden Saison 2024/25 in der NLA. Doch wie kam es zu dieser aufregenden Entwicklung?

Nach dem Rückzug des Teams aus Luzern aus der NLA blieben nur noch 6 Teams übrig, was von vielen Seiten als unzureichend empfunden wurde. Eine Arbeitsgruppe wurde ins Leben gerufen, um zu besprechen, wie man wieder mindestens 8 Teams in der NLA hat. Schnell wurde klar, dass Teams aus der NLB hochkommen sollen.

Der STV St.Gallen Volleyball war dabei ein heiss diskutierter Kandidat. Basierend auf den sportlichen Leistungen der letzten fünf NLB-Saisons – immer unter den Top 3 – war die Frage naheliegend: Was braucht es, damit das Team in der Saison 24/25 in der NLA spielt?

In einer vereinsinternen Arbeitsgruppe wurde analysiert, wie der Aufstieg ermöglicht werden könnte und diese Erkenntnisse wurden anschliessend an die Arbeitsgruppe von Swiss Volley weitergegeben. Das Resultat:

Ein 3-Jahres-Plan, der die NLB-Aufsteiger unterstützen soll, sich «NLA-ready» zu machen. Zu den Highlights gehören unter anderem:

  • Zwei Jahre ohne Abstiegsgefahr
  • Zwei Jahre Spielen in der Alten Turnhalle Kreuzbleiche
  • Vereinfachtes Livestreaming
  • Vereinfachte Statistiken über eine App (für Mobiliar Topscorer)
  • Reduktion Gebühren
  • Behandlung wie NLA Team (Einstieg in Cup, LAS-Regelung etc.)
  • Unterstützung und Coaching bei sämtlichen Fragen

Mit diesem klaren Ziel vor Augen und unter Berücksichtigung zweier wichtiger Vorbehalte – die Mitwirkung des aktuellen Teams und die Unversehrtheit des restlichen Vereins – beschloss der Vorstand, das Projekt «Next Level STV» in Angriff zu nehmen. Selbstverständlich lautet aber das oberste Credo die Unversehrtheit des äusserst gesunden Vereins «STV St.Gallen Volleyballs» nicht zu gefährden. Dazu werden auch Massnahmen mit Experten besprochen und ergriffen.

Doch der Entscheid ist nur der Anfang. Der Verein strebt danach, nicht nur sportlich wettbewerbsfähig zu sein, sondern auch die Attraktivität für Mitglieder, Sponsorinnen und Sponsoren potenzielle Talente zu steigern. Dafür sind umfangreiche Massnahmen geplant, darunter die Schaffung von attraktiven Gegebenheiten für beide Leistungslinien (Damen und Herren) die Förderung von Nachwuchstalenten und die Professionalisierung der Vereinsstruktur. Selbstverständlich ist das kein Projekt was von heute auf September 2024 umgesetzt ist. Die Weichen werden aber jetzt gestellt und dann mit voller Kraft auf diese Zielsetzung hingearbeitet.

Abschliessen lädt der Vorstand alle Interessierten ein, sich aktiv am Projekt zu beteiligen. Ob Fragen, Bedenken oder Ideen – die Meinungen und Anliegen der Mitglieder sind gefragt, um das Vorhaben gemeinsam erfolgreich umzusetzen. Falls du also Interesse an der Mitarbeit hast, melde dich unter info@volley.sg!

Mit diesem Fahrplan und dem Engagement aller Vereinsmitglieder ist der STV St.Gallen Volleyball bereit, die grosse Veränderung und Neuerungen anzugehen und voller Tatendrang und Elan umzusetzen – wir freuen uns riesig!

Vorstand STV St.Gallen Volleyball, 22.04.2024

Link zur Medienmitteilung als PDF

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner